Die Entstehung jeder viereggigen Tasche ist mit einem bisschen Schmerz verbunden. Es gilt, die Schere an ein Kleidungsstück zu setzen, das jemandem für lange Zeit gedient hat und oft zum treuem Begleiter bei Wind und Wetter wurde. Aber wie so oft braucht es einen Schnitt, um Raum für Neues zu schaffen!

Da jede alte und verlebte Wachsjacke andere Spuren hat und der Verschleiß sich nie zweimal gleich zeigt, ist die erste wichtige Aufgabe, sich die Jacke genau anzusehen und zu entscheiden, was sich aus ihr am Besten machen lässt. Ist der Entschluß für die neue Zukunft einmal gefasst, wird ein Schnittmuster gefertigt, nach dem die Jacke mit viel Feingefühl und chirurgischer Sorgfalt in ihre Einzelteile zerlegt wird. Aus diesem individuell angefertigten Schnitt entsteht dann eine Tasche, die es nur einmal auf der Welt gibt, denn sie trägt die Spuren Ihres eigenen Lebens!